Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Sportmedizin (orthopädisch)

Als Sportmediziner behandele ich Sportverletzungen, Sportschäden. Das Vorbeugung von Schädigungen durch Sport, durch falsche Bewegung, durch falsches Training, zu wenig Dehnung, Missachtung der Faszien und deren Zusammenhänge im Verlauf der anatomische Wege (anatomic trails) gehört ebenfalls zu einer sportmedizinischen Beratung. Gute sportmedizinische Behandlung kann Leistungseinbußen, Überlastung und Verletzungen vorbeugen.
Trainingsberatung für gesunde und kranke Menschen wird in meiner Praxis erörtert und individuell angepasst.

Hauptbestandteil der Therapien ist die Faszienbehandlung, orthomolekulare Medizin, manuelle Therapie, Chirotherapie, Wirbelsäulenbegradigung, Beckenbegradigung, Triggerpunktbehandlung, Matrix Rhythmus Therapie und Hochfrequenz-therapie.

Wo überall sportmedizinische Behandlungen sinnvoll sind:

Achillessehenschmerzen

Achillodynie

Fersensporn

Knieschmerzen

Innenmeniskus Schmerzen

Meniskus Probleme

Kreuzband

Kreuzbandriss

Muskelfaserzerrungen

Muskelfaserriss

Überlastungsschmerzen

Ileopsoasschmerzen

Adduktoren Zerrung

Adduktorenschmerzen

Hüftschmerzen

Arthrose in der Hüfte

-Leistenschmerzen

Weiche Leiste

Beckenschiefstand

ISG Blockade

Ileosakrakal Gelenk

LWS Blockade

Gleitwirbel

BWS Schmerzen

Myogelosen

Trapezius Verspannungen

Nervus Vagus

Selbstheilungsnerv

Schulter-Arm Schmerzen

Bizepssehenen Schmerzen

Bizepssehenruptur

Kalkschulter

TFrozen shoulder

Nackenschmerzen

Schiefhals

Schwindel

Lagerungschwindel

Atlasblockade

Tennis-Ellenbogen

Golf-Ellenbogen

Mausarm

Computer-Arm

Handgelenksschmerzen

Morbus Sudeck

Sehnenscheidenentzündung

Parästhesien

taube Finger

Pelzigkeit


Arnika (Arnica monatana)

Arnika ist eine alte Zauberpflanze. Ihre volkstümlichen Namen deuten darauf hin. Hier wird sie als Donnerwurz, Wolfsbanner oder Johannisblume bezeichnet.

Die leuchtendgelb blühende Pflanze, welche wundervoll aromatisch duftet, spielte im altertümlichen Kult der Sommersonnenwende eine wichtige Rolle.


Arnika hilft bei Blutergüssen, Prellungen, Furunkeln, Gelenkbeschwerden, Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut, Sonnenbrand und Insektenstichen.

Am besten ist die aus Alkohol hergestellte Tinktur, auch Arnikasalbe wirkt wunderbar.
Zur „inneren Anwendung“ ist Arnika nicht mehr zugelassen.

 

 


Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?